Und wieder ändern und wieder neu. Dann wieder zurück und anders. Das ist eine der wichtigsten Erfahrungen aus Corona. Wir sollten ehrlich sein zu uns: Es geht nach Corona weiter mit den Veränderungen, auch unerwarteten und schwer kontrollierbaren, zum Beispiel durch die digitale Transformation, die ja erst am Anfang steht. Normal ist nichts mehr. Außer ein Punkt wird immer bleiben: Wir können Einfluss nehmen!   

2021-06-14 1600 444 Dr. Michael Groß Change Management

Das soll ich alles beherrschen und können als Führungskraft!? Beim Blick auf den Katalog an Kompetenzen, die heute gefordert werden, kann jeder Führungskraft schnell bange werden. Neben Fachkompetenzen sind Methoden gefragt, wie im Projektmanagement oder auch zum Präsentieren. Dann die persönlichen Fähigkeiten, wie das Zeitmanagement und Lernvermögen. Schließlich die Sozialkompetenz, zum Beispiel die Team- und Gesprächsführung. Und alles agil und flexibel. Mehr geht nicht! Oder? 

2021-09-06 1600 444 Dr. Michael Groß Talent Management

Jeff Bezos von Amazon, Elon Musk von Tesla, Bill Gates von Microsoft oder früher Steve Jobs, der verstorbene Gründer von Apple. Sie alle sind charismatische und visionäre Führungskräfte, die eins eint .... sie haben Schwächen. Das gilt zumindest in Bezug auf wesentliche Fähigkeiten, die Führungskräfte haben sollten, laut vielen bekannten Katalogen an Kompetenzen. Fest steht jedoch: Starke Führungskräfte können sich Schwächen erlauben.

2021-08-23 1600 444 Dr. Michael Groß Coaching & Training

Die Due Diligence der weichen Faktoren erhöht die Chancen für eine erfolgreiche Post Merger Integration

Die Cultural Due Diligence zeigt, wie ein Unternehmen wirklich funktioniert. Die formale Organisation kann bei den Partnern, die künftig zusammenarbeiten, vergleichbar sein. Das ist in einer Branche sogar sehr wahrscheinlich. Das Verständnis, wie die Organisation gelebt wird, kann zugleich sehr unterschiedlich sein. Und diese Unterschiede sollten bestimmt werden, damit der Plan und das Management der zielgenau erfolgen können.

Jede Unternehmenskultur ist wie ein Eisberg: Das Wesentliche erkennt man nicht auf dem ersten Blick. Die Grundüberzeugungen, die ein Unternehmen prägen, liegen immer unter der Oberfläche. Sie sind bei einer Post Merger Integration unbedingt zu erkennen und im Management weiterzuentwickeln. Die Cultural Due Diligence sorgt für eine Sicht auf den ganzen Eisberg eines Unternehmens, auch unter die Wasseroberfläche. Im Ergebnis geht es nicht um ausgefüllte Checklisten oder Grafiken aus Umfragen. Es geht um die Identifikation von Konfliktpotenzialen bei der geplanten Transformation und Definition von Handlungsfeldern für den erfolgreich ist.

Die Abbildung zeigt die Aufgaben, die Groß & Cie. in der Due Diligence der Kultur übernehmen kann und im Consulting einsetzt. Die CDD sollte möglichst vor der Transformation umgesetzt werden. Meistens wird in wenigen Wochen deutlich, wie die Unternehmen „ticken“, welche Schnittmengen es gibt und wo die Transformation ansetzen sollte. In kurzer Zeit liegen häufig überraschende und immer hilfreiche Ergebnisse vor, um die Ziele der Post Merger Integration zu erreichen.

Der Aufwand für die Due Diligence rechnet sich um ein Vielfaches. Die Transformation kann passgenau aufgesetzt werden. Die Voraussetzungen werden geschaffen, die wirtschaftlichen Ziele der Transaktion zu erreichen: Die Bereitschaft zur Kooperation steigt. Die Leistungsträger werden stärker an das Unternehmen gebunden. Schneller werden die Kompetenzen gebündelt und Hindernisse beseitigt. Der Fokus wird auf die Mehrwerte der Transaktion für Kunden und alle anderen Beteiligten der Post Merger Integration gerichtet, statt sich in internen Macht- und Verteilungskämpfen aufzureiben.


Gerne sprechen wir über die besonderen Herausforderungen Ihrer Due Diligence der Kultur für ihre Post Merger Integration. Mobil ist Managing Partner Dr. Michael Groß erreichbar unter 0171 2428 624. Oder schreiben Sie ihm eine E-Mail.