Und wieder ändern und wieder neu. Dann wieder zurück und anders. Das ist eine der wichtigsten Erfahrungen aus Corona. Wir sollten ehrlich sein zu uns: Es geht nach Corona weiter mit den Veränderungen, auch unerwarteten und schwer kontrollierbaren, zum Beispiel durch die digitale Transformation, die ja erst am Anfang steht. Normal ist nichts mehr. Außer ein Punkt wird immer bleiben: Wir können Einfluss nehmen!   

2021-06-14 1600 444 Dr. Michael Groß Change Management

Keine Führung ohne Macht. Individuelle Macht bleibt jedoch unwirksam - ohne Autorität und Vertrauen, die einer Führungskraft freiwillig geschenkt werden. Was zeichnet dazu Mächtige aus - von der Antike bis zum digitalen Zeitalter, vom Trojanischen Pferd bis zu Tesla? Hier die Antworten im Vortrag von Michael Groß beim CLBO der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Das Thema ist nicht nur für Führungskräfte interessant ...

2023-05-07 1600 444 Dr. Michael Groß Talent Management

Nachhaltig wirksame Führung braucht keine Weisungsbefugnis an die Mitarbeitenden. Autorität entsteht nicht automatisch durch den Platz in einer Hierarchie und den Titel auf der Visitenkarte. Die Corona-Pandemie hat zugleich vielen gezeigt, erfolgreich führen ohne Anweisungen ... das will gelernt sein. Die Entwicklung der Führungskräfte braucht neue Impulse.

2022-04-05 1600 444 Dr. Michael Groß Coaching & Training

Macht und Führung - von Menelaos bis Musk

Keine Führung ohne Macht. Individuelle Macht bleibt jedoch unwirksam - ohne Autorität und Vertrauen, die einer Führungskraft freiwillig geschenkt werden. Was zeichnet dazu Mächtige aus - von der Antike bis zum digitalen Zeitalter, vom Trojanischen Pferd bis zu Tesla? Hier die Antworten im Vortrag von Michael Groß beim CLBO der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Das Thema ist nicht nur für Führungskräfte interessant ...

Wer über Führung nachdenkt und diese ausübt, muss auch über Macht nachdenken und diese ausüben. Und das gilt, ob Führungskräfte wollen oder nicht, dazu bereit und fähig sind oder nicht. Es gibt keinen machtfreien Raum in einer menschlichen Gemeinschaft.

Macht zu haben, bedeutet jedoch nicht automatisch, Autorität zu besitzen. Diese Differenzierung ist besonders in Unternehmen und für Führungskräfte von größter Relevanz. Autorität bedeutet, die Anerkennung der Macht durch die Mitarbeitende und andere Führungskräfte. Und das weder durch Zwang noch durch Überredung. Formelhaft zugespitzt gilt:

Eine Führungskraft bekommt Macht übertragen. Einer Führungspersönlichkeit wird zusätzlich Autorität geschenkt. 

Der Vortrag blickt auf das Verhältnis von Macht und Führung: in der Vergangenheit, im Heute und ein Ausblick in die Zukunft. Braucht es heute als Führungskraft die "Lust am Machtverlust"? Wie entsteht Macht im digitalen Zeitalter? Mehr finden Sie im Download. Viel Inspiration!

Und wenn Sie interessiert, wie Führungskräfte im digitalen Zeitalter erfolgreich agieren, dann finden Sie mehr zur Digital Leadership hier

PDF zum Download