Die Kultur, also die weichen Faktoren, verhindern die Umsetzung einer Strategie, das Erreichen harter Ergebnisse. So das bekannte Management-Mantra. Und in der Tat: Nach wie vor rauschen Change-Projekte in diese "Fress-Falle". Das muss nicht sein. Wenn das Thema Kultur nicht erst in der Umsetzung beachtet wird, sondern bereits Teil der Strategie ist.

2019-04-23 1600 444 Dr. Michael Groß Change Management

Die Generation Y, geboren von 1980 bis 1995, ist fast komplett in den Unternehmen angekommen. Sie ist als erste Generation mit dem Internet aufgewachsen. Und sie hat eigene Ansichten, was "gute Führung" bedeutet. Das zeigt eine aktuelle Masterarbeit an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. 

2017-11-12 1600 444 Dr. Michael Groß Talent Management

Sie wissen, was zu tun ist! Und sie handeln dennoch nicht anders? Dann sind Führungskräfte und Mitarbeiter nicht bereit zur Veränderung. Das Sollen kann trainiert werden: Das ist für unsere Ziele zu tun. Erst das Wollen führt zum Handeln. Die Einstellung für Veränderungen, die sogenannte Changeability, kann auch entwickelt werden.

2018-08-06 1600 444 Dr. Michael Groß Coaching & Training

Agilität startet in einer Nussschale

Alle wollen agil sein! Waren Unternehmen das bisher nicht? Schneller zu werden hilft nur, wenn die Richtung stimmt. Neue Instrumente werden verbrannt, wenn diese ohne Ziel getestet werden und dadurch keinen Effekt erzielen. Was hilft, das ist: Üben in der Nussschale. So kann es gehen ...

Viele Vorbilder und Methoden werden propagiert, wie Design Thinking & Co.. Was bei Unternehmen A passt, kann jedoch bei B aus der gleichen Branche zum Desaster werden. Merke: Keine Zukunft ohne Herkunft. Und die ist immer unterschiedlich.

Wie kann man beginnen? In der Nussschale denken und handeln! Das bedeutet: Fokussieren, was man jetzt beeinflussen kann, in der Schale. Alle möglichen Hindernisse und Herausforderungen außerhalb der Schale spielen zunächst keine Rolle. Die Energie einer neuen Idee, um ein Ziel zu erreichen, wirkt viel schneller in der Schale und kann hier eine bisher ungeahnte Agilität entfachen. Ideen, die sich in der Schale bewähren - dichtgedrängt mit den Kunden zum Test der Idee -, gehen dann gezielt nach draußen - und in die richtige Richtung.

Nussschalen im Unternehmen sind zum Beispiel sogenannte \"Think Tanks\". In diesen werden außerhalb der etablierten Abläufe und Hierarchien Ideen entwickelt und verprobt. Sobald diese die ersten Proben bestanden und die erste Reife erlangt haben, findet die Verbindung mit dem Unternehmen statt. Die \"Linie\" wird nach klaren Regeln aktiviert. So kann Energie, die in der Nussschale entstanden ist, produktiv wirksam werden und verpufft nicht.

Durch das Arbeiten in der Nussschale entstehen Vorbilder. In Unternehmen kann ein Bewusstsein entstehen: In uns steckt mehr Energie und Innovationskraft, als wir bisher dachten. Wir werden schneller und anpassungsfähiger, reagieren nicht nur, z.B. auf die digitale Transformation, sondern sind Akteur.