Niemand weiß, was uns noch alles bevorsteht durch SARS-CoV-2, so der offizielle Name des Corona-Virus. Niemand weiß, wie lange uns das neue Virus noch beschäftigen wird. Alle hoffen auf das Beste. Was wir bereits wissen ist: Jede Krise kann für Unternehmen auch eine Chance sein. Denn der Umgang mit der Unsicherheit gehört immer mehr zum Alltag – für jede Person und Organisation.

2020-02-29 1600 444 Dr. Michael Groß Change Management

Nach dem Exit aus dem Lockdown werden in mehreren Etappen alle Bereiche der Wirtschaft und Gesellschaft wieder hochgefahren. Wir alle sind Teil dieses großen Experiments. Der Staat schafft dafür die Rahmenbedingungen. Entscheidend ist, was jedes Unternehmen in den nächsten Monaten aus den begrenzten Möglichkeiten macht. Vier Aspekte sind dafür entscheidend: Flexibilität und Kreativität, Disziplin und Ausdauer.

2020-04-14 1600 444 Dr. Michael Groß Talent Management

Sie wissen, was zu tun ist! Und sie handeln dennoch nicht anders? Dann sind Führungskräfte und Mitarbeiter nicht bereit zur Veränderung. Das Sollen kann trainiert werden: Das ist für unsere Ziele zu tun. Erst das Wollen führt zum Handeln. Die Einstellung für Veränderungen, die sogenannte Changeability, kann auch entwickelt werden.

2018-08-06 1600 444 Dr. Michael Groß Coaching & Training

Meine guten Vorsätze endlich umsetzen!

Jeder kennt den Kampf mit den eigenen guten Vorsätzen. Schon nach wenigen Tagen fressen nicht nur lästige Routinen und Gewohnheiten unsere mutigen Vorhaben. Der eigentliche Gegner sind ... wir selbst. Unsere Haltung und Glaubenssätze behindern am stärksten. Das muss nicht sein!

Gute Vorsätze haben den Charakter einer sich selbst erfüllenden Prophezeiung. Jedesmal, wenn etwas nicht klappt, wie man es sich vorgenommen hat, wird der Glaubenssatz - mal wieder - bestätigt: Gute Vorsätze bringen nichts! Durch die selektive Wahrnehmung, geraten die Erfolge in den Hintergrund. Wie bei den Ampeln, die vor uns auf Rot springen: Wir ärgern uns! Eine grüne Welle wird dagegen nie bejubelt.

Nicht sich selbst auf den Leim gehen

Egal, welchen Vorsatz Sie sich vornehmen - allzu oft stellen wir schnell fest, dass wir nach kurzer Zeit in unsere alten Verhaltensmuster zurückfallen und dafür viele Gründe finden: Ich schaffe das sowieso nicht ... Ich habe mich noch nie wirklich verändert ... Ich habe zu viel um die Ohren ...

Hinter diesen Ausflüchten stehen Glaubenssätze. Das sind unbewusst antrainierte Verhaltensweisen und Einstellungen. Glaubenssätze können sehr hinderlich sein, ohne dass wir es merken. Es war eben schon immer so. So bin ich nun mal. Wirklich? Es stimmt nur eins - die Wirkung dieser Glaubenssätze: Wir gehen uns selbst auf den Leim und kleben an den Mustern fest, die wir jedoch ändern müssen, um die konkreten Vorhaben erfolgreich umzusetzen.

Kleine Änderungen haben große Wirkung

Das Erkennen des hinderlichen Glaubenssatzes, zum Beispiel durch Coaching, und entsprechend veränderte Verhaltensweisen können uns regelrecht Flügel verleihen. Erste positive Erfahrungen stärken das Gefühl, auf dem richtigen Weg zu sein, und machen uns robuster für Rückschläge, die immer irgendwann kommen.

Beispiel "Mehr für Gesundheit tun": Machen Sie sich einen Plan, der zunächst scheinbar unterfordert, z.B. zweimal 30 Minuten in der Woche ins Fitnessstudio, nicht mehr, dann langsam steigern. Ihr Körper muss sich an den neuen Geist erst gewöhnen. Nach diesem Eingewöhnen mit den ersten kleinen Erfolgen ("Eine Scheibe mehr Gewicht!") und neuen Routinen, z.B. problemlos früher Aufstehen, geht es an die schwierigen Dinge, wie das gewünschte Abnehmen anzugehen.

Beispiel "Mehr Zeit für Freunde und Familie": Schaffen Sie zunächst Zeit zum Telefonieren mit den Menschen, die Ihnen am wichtigsten sind. Z.B. ein Tag E-Mail-frei oder keine soziale Medien mehr nach 20:00 Uhr. Halten Sie fest, wen Sie durch die "gewonnene" Zeit gesprochen haben und auch über was geredet wurde. Sie sehen Ihren ersten Erfolg schwarz auf weiß und lernen das eigene neue Verhalten positiv zu schätzen. Dann folgt der nächste Schritt ... bis Sie irgendwann die Zeit haben, um Ihren Vorsatz ganz zu erfüllen, OHNE mehr darüber nachzudenken und OHNE dass andere Aufgaben darunter leiden.

Vorsätze erledigen sich von selbst

Die Beispiele könnte ich beliebig fortsetzen. In der Summe schaffen die kleinen Fortschritte neue starke Glaubenssätze. Und irgendwann brauchen Sie dadurch keine guten Vorsätze mehr. Weil Sie grundsätzlich überzeugt sind, was ich mir vornehme, das schaffe ich. Ich lasse mich nicht von widrigen Umständen oder äußeren Widerständen abhalten. Ich kann durchhalten. Dadurch entstehen immer wieder schöne Glücksmomente, die zeigen: Das Ergebnis lohnt den Aufwand für eine Veränderung!