Selbstbewusstsein als Digital Leader entwickeln. Neue Instrumente zur Führung aneignen.

Digital Leadership bedeutet, als Führungskraft zugleich sein Wollen und Wissen auszubauen. Dazu werden im Training und Coaching nicht allein Kompetenzen vermittelt. Zusätzlich wird für die Praxis eine neue Haltung entwickelt, das gelernte „Digital Skill-Set“ selbstbewusst zu nutzen.


In den Trainings werden von den Teilnehmern unmittelbar Erfahrungen mit dem Führungsverhalten als Digital Leader gesammelt. Beispielhaft werden dazu agile Methoden eingesetzt, wie in der Mitarbeiterführung durch „Instant Feedback“ oder in der Ideenentwicklung mit „Design Thinking“.

Im Einzelcoaching werden das Selbstvertrauen gestärkt und persönliche Herausforderungen gelöst, um im Alltag die neuen Erkenntnisse einzusetzen. Vermittelt wird dazu auch, wie mit Widerständen umgegangen wird, denen Digital Leader in Unternehmen begegnen können.

Die Trainings werden auf die Situation und Anforderungen jedes Unternehmens angepasst. Die Leitung übernimmt Managing Partner Michael Groß. Die Teilnehmer profitieren von seinen praktischen Erfahrungen und Kenntnissen als Lehrbeauftragter zum Thema Digital Leadership.


Das bieten wir Ihnen an

Die wichtigsten Grundlagen für die Digital Leadership werden vermittelt. Im Training werden folgende Inhalte bearbeitet:

Vormittag:

  • Rahmenbedingungen für die Digital Leadership, wie VUCA, Arbeitswelt 4.0
  • Merkmale der Digital Leadership, auch im Vergleich zur traditionellen Führung, parallele Führungsprozesse in der betrieblichen Praxis
  • Überblick zum „Digital Leader Skill-Set“
  • Gruppenarbeit zu den Chancen und Herausforderungen, auch im eigenen Unternehmen
  • Zusammenfassung in einer Matrix: Das sind die wichtigsten Aspekte für uns, die wir bearbeiten müssen!

Nachmittag:

  • Überblick zu wesentlichen Methoden, z.B. Think Tanks, Design Thinking
  • Fallbeispiel in der Anwendung, dazu Gruppendiskussion: Welche Impulse sind für unser Unternehmen relevant und nutzbar?
  • Übung einer innovativen Methode „In 30 Minuten zu einem neuen Produkt“ (Grundlage = Design Thinking)
  • Übung Ampel-Check zur Zusammenfassung für jeden Teilnehmer: Das kann ich ab morgen tun, ROT = Das lasse sich ab sofort, Gelb = Das setze ich fort, Grün = Das fange ich an!

Für mehr Information nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf

In zwei Tagen werden alle Aspekte zur Digital Leadership intensiv bearbeitet und geübt. Das Team-Lernen bildet dazu einen Schwerpunkt. Folgende Inhalte stehen im Mittelpunkt:

Tag 1 – Vormittag Grundlagen:

  • Rahmenbedingungen für die Digital Leadership, wie VUCA, Arbeitswelt 4.0
  • Merkmale der Digital Leadership, auch im Vergleich zur traditionellen Führung, parallele Führungsprozesse in der betrieblichen Praxis
  • Überblick zum „Digital Leader Skill-Set“
  • Gruppenarbeit zu den Chancen und Herausforderungen im eigenen Unternehmen
  • Zusammenfassung in einer Matrix: Das sind die wichtigsten Aspekte für uns, die wir verbessern müssen!

Tag 1 – Nachmittag Fallbeispiele:

  • Überblick zu wesentlichen Instrumenten, z.B. Think Tanks, Design Thinking
  • Zwei Fallbeispiele in der Anwendung, dazu jeweils Arbeit in 2 bis 4 Teams (je Teilnehmerzahl):
  • Welche Impulse sind für unser Unternehmen relevant und gut nutzbar?
  • Abschluss als Ausblick auf Tag 2
    Übung einer innovativen Methode „In 30 Minuten zu einem neuen Produkt“ (Grundlage = Design Thinking)
  • Zusammenfassung der Ergebnisse am Tag 1 aus Sicht der Teilnehmer

Tag 2 – Vormittag Übungen zur Digital Leadership:

  • Rückblick Tag 1 und Anknüpfen an Übung zum Abschluss
  • Digital Leader Kraftfeld: individuelle Prüfung des eigenen Führungsverhaltens mit der Kraftfeld-Analyse, um die wichtigsten Handlungsfelder als Digital Leader zu bestimmen
  • Team-Analyse: in Kleingruppen werden Ergebnisse ausgetauscht, ergänzt und ggf. verändert
  • „Needs-Meter“ zum Entwicklungsbedarf: in 2-er Teams wird in einem Rollenspiel ermittelt, wie aus dem Bedarf individuell am besten weiter vorgegangen wird

Tag 2 – Nachmittag Digital Leadership im Unternehmen:

  • Überblick zu potentiellen Auswirkungen der Digital Leadership auf die Aufbau- und Ablauforganisation
  • Teamarbeit: Handlungsoptionen für die Weiterentwicklung der Aufbau- und Ablauforganisation im eigenen Unternehmen, Zusammenfassung der Ergebnisse in der Gesamtgruppe
  • Übung Ampel-Check zur Zusammenfassung für jeden Teilnehmer: Das kann ich ab morgen tun, ROT = Das lasse sich ab sofort, Gelb = Das setze ich fort, Grün = Das fange ich an!

Für mehr Information nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf

Das Einzelcoaching aktiviert die persönlichen Potenziale und begleitet den Fortschritt als „Digital Leader“. Im Mittelpunkt stehen dabei häufig folgende Themen:

  • Eigene Erwartungen neu ausrichten und fremde Erwartungen prägen
  • Eigene Stärken flexibler einsetzen zur Stärkung der individuellen Performanz
  • Zukunftsszenarien bilden, Kompetenzen und Aktivitäten daran ausrichten
  • Entscheidungen treffen und revidieren in unsicheren Situationen
  • Teams agil führen und auf das Beeinflussbare lenken
  • Fehler zum Fortschritt nutzen und nicht nur eine Wiederholung vermeiden
  • Prioritäten setzen und immer wieder neu justieren zur Aufnahme neuer Impulse
  • Umgang mit Machtverlust durch die zunehmende Komplexität im Umfeld und Unternehmen

In der sogenannten Auftragsklärung werden die jeweils relevanten Bedürfnisse des Coachée ermittelt und gemeinsam der Ablauf des Coachings festgelegt. Eine vorherige Teilnahme an den Trainings von Groß & Cie. ist nicht erforderlich.

Für mehr Information nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf