Wir rücken den Gipfel in den Blick.
Damit Ihr Team Berge versetzen kann.

Eine gute Mannschaft leistet mehr als die einzelnen Menschen zusammen. Dazu müssen die Fähigkeiten passend zu den Bedingungen im Wettbewerb kombiniert werden. Das Gelingen hängt stark vom persönlichen Erleben und Erschaffen ab. Gute Team Building Events ermöglichen diese Erfahrung und legen die Grundlage für die Überzeugung, mehr leisten zu wollen.

Je nach Ausgangslage und Zielsetzung, Größe der Mannschaft, bisherigen Erfahrungen und möglichen Ressourcen konzipiert, plant und realisiert Groß & Cie. die passenden Events für Unternehmen. Je höher der Bedarf an Änderungen desto größer sollte der Überraschungseffekt sein. Wird sofort deutlich, dass das Management neue Wege geht, lassen sich auch Mitarbeiter eher darauf ein, bisher bekanntes und bewährtes zu hinterfragen. Dieser Effekt gilt besonders, wenn im Unternehmen keine akute Krise herrscht. Und dies ist ja der Normalfall.

Groß & Cie bewertet zunächst die Situation und Kultur im Unternehmen, um trotz aller möglichen Überraschungen die Mitarbeiter optimal abzuholen und sie nicht zu überfordern. Gemeinsam wird in der Konzeptphase entschieden, ob eine Veranstaltung eng an das Unternehmen gekoppelt passt oder eher „Off-site“ stattfinden sollte. Viel Aufwand muss dabei nicht immer viel Ertrag für den Team-Spirit bedeuten. Die Botschaft und ihre Vermittlung müssen zur Zielsetzung passen und nachhaltige Impulse auslösen.

Was wir für Sie tun

Ausgangspunkt für Groß & Cie. ist nicht nur die Zielsetzung des Events. Vielmehr sind gerade beim Thema Team Building die Erfahrungen zu berücksichtigen, die die geplanten Teilnehmer bisher gesammelt haben. Im Briefing mit dem Kunden wird entschieden, ob der Team Building Event sich bewusst unterscheiden soll, zum Beispiel beim Kick-off für ein Change-Projekt. Oder ob sinnvoll ist, die bisherigen Muster fortzusetzen oder behutsam weiterzuentwickeln.

Auf dieser Grundlage entwickelt Groß & Cie. passgenau zwei oder drei Ideen zur Gestaltung des Events, inklusive den wichtigsten Eckpunkten der Umsetzung, z.B. für den Einstieg in das Event, Live-Aktionen oder das Rahmenprogramm. Nachdem eine Idee ausgewählt wurde, erfolgt die Detailplanung für den inhaltlichen und emotionalen roten Faden – von dem ersten „Teaser“ bis zum „Reminder“. Selbstverständlich wird jede Idee und Konzeption vom ersten Schritt mit den geplanten Budgets sowie den vorhandenen personellen und logistischen Ressourcen abgestimmt.

Je nach Kapazitäten und Kompetenzen im Unternehmen kann Groß & Cie jeden Event komplett durchführen – von der Reiselogistik über die Technik bis zur Vor-Ort-Betreuung inklusive Moderation oder Impulsvortrag durch den Geschäftsführer Michael Groß. Zu den Leistungen zählt auch die optische Aufbereitung der Inhalte im Design des Unternehmens. Denn die beste Idee sollte „aus einem Guss“ und im Detail konsequent umgesetzt werden.

Besondere bei den Inhalten ist es erfahrungsgemäß vorteilhaft, dass ein neutraler Externer den „roten Faden“ im Blick behält. Dazu zählt auch, die Resonanzen zu prüfen und transparent zu machen. „Schön Wetter machen“ schadet dem weiteren Vorgehen ebenso wie ein zu starkes Augenmerk auf kleine Fehler in der Organisation, so dass die emotionalen Erfahrungen und inhaltlichen Ergebnisse aus dem Blick geraten.

Standard-Instrumente, wie den Feedback-Bögen direkt während der Veranstaltung, eignen sich eher nicht, um die Resonanz abzufragen. Es ist wichtig bei den Teilnehmern eine Woche später präsent zu sein, wenn sich die Eindrücke „gesetzt“ haben. Erst dann ist es möglich, die Ergebnisse, die wirklich „hängen geblieben sind“, zu ermitteln und das weitere Vorgehen zu planen. Dies ist insbesondere bei neuen Teams wichtig, da jeder Team Building Event ein erster Anstoß ist, der im Alltag vertieft werden sollte.